Donnerstag, 15. Januar 2009

Face To Face


Heute Morgen berichtete ich über die Verfilmung der Septemberausgabe 2007, der amerikanischen Vogue und nun geht es um ein T-Shirt, das Grafikdesigner Christopher Sauvé entwarf. In Anbetracht der Wirtschaftskrise und unter dem Motto “Zusammen können wir etwas bewegen“ habe er bereits Britney gerettet und könne dies nun auch für Anna Wintour, der Chefredakteurin der amerikanischen Vogue, erreichen. Ob dies nötig ist? Zwar hieß es lange Zeit, dass Carine Roitfeld, ihr französischer Counterpart, eine feindliche Übernahme der amerikanischen Vogue plane, doch bisher konnten alle Gerüchte dementiert werden. So schnell lässt sich eine Frau, die jeden Morgen um 5:45 Uhr aufsteht, um vor der Arbeit Tennis zu spielen, eben nicht vom Sessel schupsen! Und da hilft auch ein solch' gruseliges Bild nicht!

Kommentare:

Nina hat gesagt…

weisst du wo es das vielleicht gibt?

Elenell hat gesagt…

Schau mal hier, bei Seven New York.

http://sevennewyork.com/designers/chris-sauve

Elenell hat gesagt…

hier für 65 Dollar:
http://sevennewyork.com/designers/chris-sauve/s9chsa-anna